Oben hinterm Berg: Vrenelisgärtli. Unten im Tal...

Oben hinterm Berg: Vrenelisgärtli. Unten im Tal: Confiserie Aebli.

Ursprung

Glarus, die kleinste Kantonshauptstadt der Schweiz. Eingebettet in eine von der Linth durchflossene Alpenlandschaft. Mit dem über 2000 Meter hohen Vorder Glärnisch in Sichtweite und dem fast 1000 Meter höheren mittleren Glärnisch mit dem sagenumwobenen Vrenelisgärtli nicht weit entfernt. 

Vrenelisgärtli. Bis weit in den Sommer hinein ein schneebedeckter, von weitem sichtbarer, leuchtender Firn... und in unendlich weit zurückliegenden Zeiten der Sage nach ein Paradiesgarten, angelegt vom wunderschönen Vreneli, in dem die buntesten Blumen blühten und die saftigsten Früchte an den Bäumen reiften. 

Das ist der Ursprungsort der Confiserie Aebli. Ein Ort, dessen Naturschönheiten, seine Kultur und Traditionen – und vielleicht auch ein wenig seine Mythen und Sagen? - eine nie versiegende Inspirationsquelle für die Formen und Farben ihrer edlen süssen Kreationen sind. Wie zum Beispiel – nomen est omen – die beiden Truffes-Kreationen Bergkristall und Linthkiesel.